Vorträge 1. Deutscher Kongress Advance Care Planning Köln 2020

Martina Zabel, Leitung Wohnstätte Wieschermühlenstraße, Lebenshilfe Bochum – Netzwerk: „Gesprächsbegleiter*innen nach § 132g SGB V in Einrichtungen der Behindertenhilfe“ : PDF

Martina Zabel, Leitung Wohnstätte Wieschermühlenstraße, Lebenshilfe Bochum – BVP bei der LEBENSHILFE Bochum: PDF

Dr. Birgitta Behringer M.A., Ambulantes Ethikkomitee Bochum e.V. (AEB) – Regionale Implementierung von „Behandlung im Voraus Planen“ (BVP) als bürgerschaftliche Bewegung durch eine ehrenamtliche Steuerungsgruppe: PDF

Lena Stange M.Sc., Carl von Ossietzky Universität Oldenburg – „Planungen für ein gutes Ende“ : PDF

Oliver Haas, Organisationsberater – „Veränderungen gestalten. Im Wandel sinnvoll agieren“: PDF

Mertens, idS – „Wo geht die Reise hin? Perspektive der Regionen“ : PDF

Prof. Dr. Jürgen in der Schmitten, Institut für Allgemeinmedizin, Medizinische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf – „Die Risiken von ACP“: PDF

Prof. Dr. Dr. Berend Feddersen, Klinik für Palliativmedizin, Universität München – „ACP in der SAPC“: PDF

Prof. Dr. Dr. Berend Feddersen, Klinik für Palliativmedizin, Universität München – „ACP und Palliativmedizin“: PDF

Prof. Dr. Dr. Berend Feddersen, Klinik für Palliativmedizin, Universität München – „Advance Care Planning –
Studien kritisch betrachtet“: PDF

Gabriele Port, LMU Klinikum, München – „Können Übungsgespräche mit Telefonfeedback
die Leistung der BVP Gesprächsbegleiter wirklich verbessern? Studienprotokoll und erste Ergebnisse“: PDF

Georg Marckmann, Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, LMU München – „Advance Care Planning – eine konstruktiv-kritische Reflexion“: PDF

Georg Marckmann, Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, LMU München – „Wie gerne leben Sie?“: PDF

Prof. Dr. Jens Prütting, LL.M. oec., Institut für Medizinrecht, Bucerius Law School, Hamburg – „ACP mit dem Vertreter nicht
einwilligungsfähiger Personen“
: PDF

Prof. Dr. Jens Prütting, LL.M. oec., Institut für Medizinrecht, Bucerius Law School, Hamburg – „Gesundheitliche
Versorgungsplanung – Grundlagen und Probleme -„
: PDF

Jutta Severin, CBT – „Erfahrungen einer trägerzentrierten Implementierung von BVP in der CBT“ : PDF

Dr. phil. Katja Mehlis, NCT Heidelberg – „Leitliniengestützte Interventionsstudie zur Verbesserung der gemeinsamen Entscheidungsfindung am Lebensende bei Patienten mit fortgeschrittener
Tumorerkrankung“: PDF

Dr. med. Stefan Meier, D.E.A.A., Universitätsklinikum Düsseldorf – „Reanimieren bis…?“ : PDF

Monika Obrist, RN, MScPräsidentin palliative ch, Geschäftsleiterin palliative zh+sh,
Gesprächsbegleiterin ACP – „Führt ACP zu palliativ – oder ist ACP schon palliativ“: PDF

Dr. med. Katrin Radenbach, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsmedizin Göttingen – „Advance Care Planning in der Psychiatrie „: PDF

Prof. Ralf J. Jox, Geriatrische Palliative Care, Einheit für Klinische Ethik, Institut für Medical Humanities
Universitätsklinikum Lausanne – „ACP Studienevidenz“: PDF

Prof. Ralf J. Jox, Geriatrische Palliative Care, Einheit für Klinische Ethik, Institut für Medical Humanities
Universitätsklinikum Lausanne -ACP Demenz: PDF